Klimmzüge - diese Muskeln werden alle trainiert

  • Geschrieben am
  • 0
Klimmzüge - diese Muskeln werden alle trainiert

Bei Klimmzügen handelt es sich um ein gemischtes Krafttraining. Dabei hängt der Körper mit ausgestreckten Armen an einer fest fixierten Stange. Während der Übung ziehst du deinen Körper soweit hoch, dass die Ellenbogen eine gebeugte Stellung einnehmen. Dein Kopf ist dabei höher als deine Hände. Welche Muskelgruppen dabei genau trainiert werden zeigen wir dir in folgendem Artikel.

Gleichzeitiges Trainieren vieler Muskeln

Du möchtest etwas für den Muskelaufbau tun? Klimmzüge sind hierfür ein geeignetes Mittel. Führst du hierbei ein Training in regelmäßigen Abständen durch, trainierst du automatisch verschiedene Muskeln zur gleichen Zeit. Während sich deine Hände während des Trainierens in der waagerechten Haltung an der Klimmzugstange befinden, zeichnen deine Arme für das Heraufziehen des gesamten Körpergewichts verantwortlich.

 

Das Ziel dieser Übung besteht darin, dass dein Kinn sich oberhalb der Stange befindet. Jedoch solltest du darauf aufpassen, dass bei diesen Trainingseinheiten die Handinnenflächen einer starken Beanspruchung ausgesetzt sind. Mithilfe von Sportlerhandschuhen, Griffpolstern oder Chalk kannst du diesem Effekt vorbeugen.

 

Welche Muskeln werden bei Klimmzügen trainiert?

 

Im Allgemeinen werden neben deiner Rückenmuskulatur auch die Arm- und Oberarmmuskeln trainiert. Klimmzüge sind jedoch nicht als Einzeltraining für den Rücken gedacht. Deshalb ist es essentiell, das Training mit weiteren Übungen zu ergänzen. Damit kannst du einem Ungleichgewicht deiner Muskeln effektiv vorbeugen.

 

Mithilfe des Trainings kannst du für eine stärkere Muskulatur im Rückenbereich sowie eine verbesserte Körperhaltung sorgen. Möchtest du dein Training erschweren, kannst du dir währenddessen einzelne Gewichte an deine Hüfte fixieren.

 

Bedingt durch das Training verschiedener Muskeln kannst du somit deine Armmuskeln ausreichend trainieren und dadurch an der Verringerung des Verletzungsrisikos arbeiten. Unterstützung erfährt die Bewegung des Klimmzugs durch die Deltamuskeln wie auch den Bizeps sowie Trizeps. Deine Muskulatur im Bereich des Unterleibs festigt bei den Bewegungsabläufen deinen Körper. Zudem tragen Klimmzüge zu mehr Bewegungsfreiheit deines Oberkörpers bei.

 

 

Trainierter Muskel

 

Erläuterungen

 

Bizeps

Dieser Muskel befindet sich vorderseitig am Oberarm. Er zeichnet für die Drehung desselben sowie die Ellenbogenbeugung verantwortlich.

 

Deltoidus = Deltamuskel

Er sorgt für die beliebte Rundung im Bereich der Schulter. Bestehend aus drei Teilen und zwar lateral, frontal sowie Rücken zeigt er sich zur Rückenstärkung hilfreich.

 

Latissimus Dorsi

Dieser breiteste Rückenmuskel trägt Sorge für das Anziehen, Ausstrecken sowie Drehen des Armes. Ferner nimmt er eine maßgebliche Bedeutung bei der Beweglichkeit der Wirbelsäule ein.

 

Trapezius = Trapezmuskel

Die hauptsächlichste Funktion des großen Muskels im Bereich des oberen Rückens besteht in der Stützung des Arms. Zusätzlich sorgt er für die Bewegung der Schulterblätter.

 

Trizeps

Beim Trizeps handelt es sich um den großen Muskel, der sich rückseitig des Oberarms befindet. Seine Aufgabe besteht im Strecken des Arms.

 

Unterarm

Im Bereich zwischen Handgelenk und Ellenbogen finden sich zahlreiche Muskeln. Hierunter auch jene, die die Verantwortung für die Fingerbeweglichkeit tragen. Der Brachioradialis ist der Muskel, mit dessen Hilfe das Beugen des Ellenbogens ermöglicht wird. Ergänzend finden sich im Unterarm Muskeln, die zur Drehung der Hand notwendig sind.

 

 

Welche Muskelgruppen sind die wichtigsten bei Klimmzügen?

 

Obwohl es dir so vorkommt, als würden ausschließlich die Arme die Hauptarbeit leisten, so leistet doch der Rücken die meiste Arbeit. Denn der Trapezmuskel, der für das Tragen und die Beweglichkeit der Schultern verantwortlich ist sowie der breite Rückenmuskel übernehmen den Löwenanteil beim Training.

 

In Verbindung mit dem Latissimus Dorsi trägt der Trapezmuskel die Hauptlast. Ganz besonders vom Bizeps, dem kleinen und großen Brustmuskel wie auch der Schultermuskulatur erfahren beide Muskel Unterstützung. Da es sich beim Latissimus immerhin um den von der Fläche her größten Muskel des menschlichen Körpers handelt, allerdings auch der Trapezmuskel eine beachtliche Größe aufweist, wird während der Klimmzüge ein Großteil der kompletten Muskulatur beansprucht. Neben einem enormen Energieverbrauch trägt dieses Training insbesondere dazu bei, dass du einen gesunden, starken Rücken erhältst.

 

 

Empfohlene Artikel:

Richtiges Aufwärmen vor dem Klimmzug-Training – das solltest du beachten

10 Tipps, mit denen Du mehr Klimmzüge schaffst

 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »